Wednesday 25. November 2020
KA.login
KAÖ

 

 

 

Die Katholische Aktion (KA) ist die offizielle Laienorganisation der katholischen Kirche in Österreich.

 

In Verbundenheit mit den Bischöfen verwirklicht sie den Sendungsauftrag der Kirche.

 

In der KA engagieren sich Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer gemäß ihrer Berufung als Christinnen und Christen.


Katholische Aktion - die Radikalität des Evangeliums in der Normalität des Alltags leben!

 

Anti-Corona-Maßnahmen: „Eigenverantwortung und Solidarität mehr denn je gefragt“

KAÖ-Präsident Wimmer: „Für unverantwortliches Verhalten weniger zahlen viele einen hohen Preis“

 

Die Katholische Aktion Österreich (KAÖ) ruft angesichts der aktuell notwendig gewordenen Verschärfung der Anti-Corona-Maßnahmen die Menschen in Österreich dazu auf, ihre eigene Verantwortung in der Krise wahrzunehmen. „Der stete Anstieg der Covid19-Infektionen ist offensichtlich u.a. darauf zurückzuführen, dass ein – kleinerer -Teil der Bevölkerung meint, die schon bisher geltenden Schutzmaßnahmen ignorieren zu können. Für solches unverantwortliches Verhalten zahlen durch die jetzigen verschärften Maßnahmen viele den Preis“, stellt KAÖ-Präsident Leopold Wimmer in einer ersten Reaktion auf die am Samstag von der Regierung verkündeten Maßnahmen fest. „Dieser Preis ist für viele Wirtschaftstreibende hoch, in der Folge auch für viele Arbeitnehmer, die ihren Arbeit verlieren, und auch für die Kinder und Jugendlichen, deren Zukunft aufs Spiel gesetzt wird.“

 

„Nur wenn wir alle in Solidarität zusammenzustehen und die eigene Verantwortung für den Schutz unserer Nächsten wahrnehmen, wird es gelingen, die Infektionswelle zu stoppen und somit noch tiefer gehende Beschränkungen zu vermeiden“, so der KAÖ-Präsident. An die Regierung appelliert Wimmer, nicht in erster Linie Angst zu kommunizieren, sondern vorausschauend zu agieren und die verhängten Maßnahmen sachlich zu begründen und verständlich zu machen. „Die Menschen sind bereit, notwendige Maßnahmen mitzutragen. Dafür notwendig ist Vertrauen in Regierung und Politik“, so der KAÖ-Präsident.

 

„Wichtig ist uns als Katholische Aktion zudem, unsere Aufmerksamkeit besonders auch auf jene zu lenken, die angesichts der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen zu vereinsamen drohen. Kontakt, Gespräch und auch Hilfe sind unter Einhaltung der nötigen Schutzmaßnahmen auf vielfältige Weise möglich. Nutzen wir diese Möglichkeiten!“

 

„Wir laden gerade in dieser Zeit ein, die Gottesdienste zu besuchen. Die Pfarrgemeinden haben die nötigen Schutzmaßnahmen ergriffen, sodass das gemeinsame Beten und Feiern möglich ist, ohne sich oder andere zu gefährden. Glaube und Spiritualität können in den Belastungen, die die Pandemie auch für Seele und Geist mit sich bringt, eine wichtige Stütze sein.“

Kalender
Derzeit finden keine Termine statt.
Katholische Aktion
Österreich

A-1010 Wien, Spiegelgasse 3/2/6
T: +43.1.51 611-1600
E: office@kaoe.at
http://katholische-aktion.at/